Abnehmen mit DMSO

DMSO

Abnehmen mit DMSO

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg darüber, dass DMSO zum Abnehmen ein geeignetes Mittel sein kann. Was es gibt, sind einige äußerst fragwürdige Behauptungen von Händlern. Die Behauptung geht in die Richtung, dass DMSO Fettzellen zerstören würde. Unsere Meinung dazu ist: DMSO ist ein Wirkstoff, der eine definierte medizinische Funktion hat. Es wird hauptsächlich zur Schmerzbekämpfung und zur Entzündungshemmung eingesetzt. Das macht es aber nicht zu einem Universal-Wundermittel, mit dem sich ganz einfach ein Bierbauch wegsalben lässt. Behauptungen, Dimethylsulfoxid als wirksames Abnehm-Mittel einsetzen zu können, möchten wir als unseriös zurück weisen.

Entzündungen behandeln mit DMSO

ist in der Allgemeinmedizin zur Behandlung von Entzündungen im Einsatz. Besonders vorteilhaft an DMSO ist, dass es als Trägersubstanz tief in die Haut und bis in die Zellen eindringen kann. Der eigentliche Wirkstoff wird auf das DMSO „aufgesetzt“. DMSO-Medikamente sind damit in der Regel Kombipräparate. Dimethylsulfoxid macht allerdings keinen Unterschied, welche Substanz in den Körper gerade eindringt. Es hilft nützlichen wie gefährlichen Substanzen gleichermaßen, tief in den Zellzwischenraum zu gelangen. Das kann bei unsachgemäßer Anwendung zu schweren gesundheitlichen Folgen führen.

Gelenke behandeln

Eine jüngere wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass eine reine Behandlung mit Dimethylsulfoxid kaum vorteilhafter zur Bekämpfung von Gelenkschmerzen ist, als eine klassische Behandlung mit Diclofenac. DMSO ist zwar seinerseits unter gewissen Umständen ein brauchbares Schmerzmittel zur äußerlichen Behandlung. Gelenke sind jedoch mechanisch und biologisch hoch belastete Körperteile, die anspruchsvoll in der Behandlung sind. Dimethylsulfoxid ist auch hierfür eine gute Trägersubstanz, um Wirkstoffe gezielt bis in die entzündeten und schmerzhaften Stellen zu transportieren. Für sich alleine genommen, ist es jedoch nur für leichte Gelenkschmerzen wirklich empfehlenswert. Es hat allerdings in der Sportmedizin inzwischen einen guten Ruf als Akutmedikament bei Verletzungen.

Narben und DMSO

hat sich als gutes Mittel zur Abschwächung einer Narbenbildung erwiesen. Eine einmal ausgeheilte und vernarbte Stelle auf der Haut lässt sich durch Dimethylsulfoxid nicht wieder herstellen. Auf eine frische Wunde, die droht zu einer hässlichen Narbe zu verwachsen, aufgetragen, kann das richtige DMSO Präparat eine Ausbildung aber zumindest abmildern. Bei allen Anwendungen, vor allem bei äußeren Anwendungen von Dimethylsulfoxid ist jedoch eines unbedingt zu beachten: Die Stelle, auf welcher das DMSO aufgetragen werden soll, muss unbedingt vollkommen sauber sein. Vor dem Auftragen von DMSO muss die Stelle daher mit sterilem Wasser gereinigt werden – und das restlos. Befinden sich Reste von Schmutz, beispielsweise Maschinenfett oder Altöl, in der Nähe der Wunde, kann eine Behandlung mit Dimethylsulfoxid fatale Folgen haben: Durch den Kontakt mit DMSO verliert die Haut ihre schützende Barriere Funktion. Die Schmutzpartikel können so tief in die Haut eindringen und eine schwere Entzündung und sogar Blutvergiftung auslösen. Absolute Sauberkeit ist bei der äußerlichen Anwendung von Dimethylsulfoxid deshalb verpflichtend!

Krebs behandeln

Wir vom Naturkompendium.com legen maximalen Wert auf objektive Informationen. Bei allen Heilversprechen, vor allem in Bezug auf schwere Krankheiten wie Krebs, sind wir stets sehr kritisch. Da macht auch DMSO keine Ausnahme. Dimethylsulfoxid ist ein anerkanntes Mittel, um Entzündungen und Schmerzen zu behandeln. Darüber hinaus ist es bei einer äußerlichen Anwendung als Trägersubstanz im Einsatz, um bestimmte Wirkstoffe tief in das Haut-, Fett- und Muskelgewebe eindringen lassen zu können. Es ist jedoch absolut kein Heilmittel gegen Krebs. Behauptungen dieser Art sind unseriös und zeugen von einer gewissen Skrupellosigkeit. Dennoch kann Dimethylsulfoxid einen Beitrag im Rahmen einer Krebserkrankung leisten. Ein Beispiel ist, wenn Krebspatienten lange Bettruhen aushalten möchten und sich Druckstellen am Körper gebildet haben: Hier kann ein Medikament mit DMSO Anteil dazu beitragen, diese Druckstellen wieder abzuheilen und eine Verschlimmerung zu verhindern. Dieser Artikel wurde mit dem automatischen SEO Text Schreiber https://www.artikelschreiber.com/ erstellt!

Quellenangabe:     https://www.natur-kompendium.com/dmso/

64 / 100

Schreibe einen Kommentar