Freie Radikale

Antioxidants

Freie Radikale und Oxidation

Freie Radikale sind Sauerstoffverbindungen, denen ein Elektronen fehlt. Eine chemische Reaktion wird damit verstärkt. Ihr Ziel ist es, dass fehlende Elektron zu ersetzen. Zu diesem Zweck stehlen sie eines von einem fremden Molekül. Diesen Vorgang bezeichnet man als Oxidation.

Oxidation

Doch Oxidation findet ständig im Körper statt und ist ein ganz normaler Vorgang. Es ist Teil des Stoffwechsels, indem der Körper Energie ( Kalorien )aus der Nahrung und Sauerstoff aus der Luft in körperlich verwertbare Energie umwandelt. Oxidation ist demzufolge essentiell.

Dieser Oxidationsprozess ist somit lebensnotwendig aber auch krankheitsfördernd, weil freie Radikale in den Körper eindringen oder sich im Körper bilden. Freien radikale sind Atome oder Moleküle mit einem ungepaarten Elektron. Normalerweise halten sich Elektronen paarweise in Atom-oder Molekülen auf.

Stressfaktoren

hydroxide

Doch Faktoren wie Stress, , chemische Stoffe, Giftstoffe oder Allergene aus der Nahrung, Umweltverschmutzung können dazu führen, dass ein Elektron sich loslöst oder weg genommen wird. In diesem Fall weiß das Molekül nicht mehr genau, wo es hingehört. Es macht sich auf den Weg und versucht anderen Molekülen ein Elektron zu rauben.

Diese Unruhe prägt den Oxidationsprozess, der eine Ereigniskette darstellt, bei der Zellen angegriffen und Entzündungsprozesse ausgeführt werden. Dieser Prozess erzeugt noch mehr freie Radikale.

Oxidiertes Gewebe und oxidierte Zellen funktionieren jedoch nicht mehr normal. Sie lösen einen zerstörerischen Vorgang aus. Der Körper gerät in einen Zustand, indem er ständig versucht, sich selbst zu heilen und die geschädigte Erbsubstanz zu reparieren. Menschen mit einem hohen Oxidationswert haben viele krankmachende Symptome.

Was gegen freie Radikale tun

Antioxidantien können dem entgegen wirken. Vitamine C, A und E geben jeweils ein Elektron an die freien Radikale ab, somit ist das frei Radikale entschärft. Sie unterbrechen somit die Entzündungsspirale und beugen Schäden vor.

Vitamin E verhindert die Verbindung von ungesättigten Fettsäuren mit freien Radikalen.

Zusätzlich kann DMSO, ein spezifischer und damit äußerst wirkungsvoller Hydroxylradikal-Fänger, seine antientzündliche und regenerierende Wirkung ebenfalls entfalten. Ausserdem wirken Mangan und Zink Antioxidantisch.

74 / 100

Schreibe einen Kommentar